Auf dieser speziell für die Situation rund um die Corona-Pandemie eingerichtete Seite finden unsere Eltern alle nötigen Infos an einer zentralen Stelle.

Elternbriefe & Offizielles

Infos für unsere Eltern

Liebe Eltern,

zum 08.03.2021 war vom Ministerium ein Wechsel in den lokal eingeschränkten Regelbetrieb geplant, mit folgender Umsetzung:

  • Landesweit gibt es nur feste Gruppen
  • Die Betreuungszeiten dürfen nach individueller Situation der Einrichtung zum Infektionsschutz um bis maximal 10h/Woche gekürzt werden

Gestern erhielten wir die Information vom Ministerium, dass der eingeschränkte Regelbetrieb aufgrund der steigenden Infektionszahlen bis zu den Osterferien fortgesetzt wird. Es wird allerdings ermöglicht die Betreuungszeiten aufzustocken.

Im Zwergennest können wir, aufgrund der festen Gruppen, bis auf weiteres innerhalb unserer Öffnungszeit von 7.00 Uhr bis 15.30 Uhr eine Betreuungszeit von maximal 42,5 Stunden anbieten. Damit können wir den 35 und 45 Stunden Betreuungsverträgen mehr Betreuungszeit anbieten – es ist keine Reduzierung mehr um 10 Stunden in der Woche zwingend – und hoffen damit zu einer entspannteren Situation in der Organisation von Beruf und Familie beizutragen. Mit diesem Angebot können wir Ihnen ein verlässliches und stabiles Betreuungsangebot machen. Bei stetig ansteigendem Infektionsgeschehen erfolgt die Rückkehr in die jeweilige zurückliegende Phase – Corona Notbremse.

Darüber hinaus möchten wir Sie zukünftig darüber informieren, wenn es Coronainfektionen in Familien unserer Kinder gibt. Wir machen das bereits ähnlich bei auftretenden Erkrankungen (Läuse, Fieber, Durchfall etc.) über unseren allgemeinen Aushang zu Krankheiten. Diesen Aushang können Sie aktuell an den Gruppen (Fensterscheibe) sichtbar vom Außengelände finden. Damit möchten wir zusätzliche Transparenz ermöglichen und Ihnen gegebenenfalls auch die Entscheidung überlassen ihr Kind zu Hause zu betreuen.

Wir hoffen, dass die zukünftigen Maßnahmen der Bundesregierung zu einer Reduzierung der Infektionszahlen führen und wir bald wieder in unseren gewohnten Regelbetrieb wechseln können. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie darüber hinaus Fragen haben!!
Wichtige aktuelle Informationen finden Sie immer auf unserer Homepage!

Ihr Kigateam

Liebe Eltern,
langsam können wir uns auf den Beginn von Lockerungen im Lockdown freuen. Ab dem 22.02.2021 ermöglicht das Ministerium wieder eine Betreuung aller Kinder im „eingeschränktem Regelbetrieb“. „Alle Kinder sind dann wieder in die Kindertagesbetreuung eingeladen.“ Es gilt aber weiterhin die Vorgabe, dass Kinder nur in festen Gruppen betreut werden dürfen. Dazu bleibt es auch weiterhin bei der landesweiten Kürzung des Betreuungsumfangs um 10 Stunden pro Woche. Das bedeutet die Öffnungszeit im Zwergennest bleibt weiterhin von 7.00 Uhr bis 15.30 Uhr bestehen.

Ab dem 08. März werden wir in den „lokal eingeschränkten Regelbetrieb“ wechseln. Sollten sich dazu Änderungen betreffend der Öffnungs- oder Betreuungszeit ergeben, werden wir Sie umgehend informieren.

Detaillierte Informationen vom Ministerium finden Sie auf unserer Homepage.

An dieser Stelle möchten wir Sie noch einmal auf unsere wichtigsten Regelungen betreffend unseres Hygienekonzeptes aufmerksam machen:

  • Das Bringen und Abholen der Kinder erfolgt ab sofort komplett über das Außengelände durch unser Gartentor! Sollten Sie außerhalb der regulären Bring- und Abholzeiten zum Zwergennest kommen, klingeln Sie bitte an der Haustür!
    Bringzeiten für alle Kinder von 7.00 Uhr bis 9.00 Uhr
    Abholzeiten 35 Stunden/jetzt 25 Stunden von 13.45 Uhr bis 14.00 Uhr
    Abholzeiten 45 Stunden/jetzt 35 Stunden von 13.45 Uhr bis 15.30 Uhr
  • Sollten Sie aus besonderen Gründen das Zwergennest dennoch betreten, beachten Sie bitte folgende Regeln.
  • Sowohl im Zwergennest als auch auf dem Außengelände gilt die Maskenpflicht – das Tragen einer medizinischen Maske!
  • Beim Betreten des Zwergennestes desinfizieren Sie bitte Ihre Hände.
  • Die Kinder waschen sich vor Betreten der Gruppe ihre Hände im Waschraum.
  • In den Fluren gilt das Distanzgebot von 1,5 Metern.
  • Die Gruppenräume dürfen von Eltern und Geschwisterkindern nicht betreten werden.
  • Kranke Kinder dürfen nicht betreut werden! Sollten Sie Symptome wie Schnupfen, Husten oder Fieber bei Ihren Kindern oder Familienmitgliedern beobachten, muss Ihr Kind zu Hause bleiben!

Mit diesen Regelungen schützen Sie die Mitarbeiter im Zwergennest und auch den Betreuungsplatz Ihres Kindes. Bis zu den Osterferien werden alle Mitarbeiter regelmäßig 2mal in der Woche auf Corona getestet. Wir hoffen, wenn wir uns alle mit Vorsicht begegnen, dass das Zwergennest auch weiterhin von Corona verschont bleibt.

Ihr Team vom Zwergennest

Liebe Eltern,

wir hoffen sehr, Sie haben zu Hause eine gute Zeit mit Ihren Kindern, auch wenn wir uns alle nach Lockerungen und einem Wiedersehen sehnen.

Aktuell ist es leider nicht wirklich absehbar, wann der Inzidenzwert wieder Veränderungen im Lockdown zulässt. Es finden weitere Gespräche mit allen Akteuren statt, denn die Planung braucht große Sorgfalt. Zum weiteren Vorgehen ab dem 22.02.2021 werden wir Sie schnellstmöglich und ausführlich informieren. Dazu finden Sie auch eine offizielle Info vom Ministerium auf unserer Homepage.

In der kommenden Woche wird daher der eingeschränkte Pandemiebetrieb zunächst fortgesetzt und damit der Appell, Kinder wann immer möglich selbst zu betreuen, aufrechterhalten (vom 15.02.2021 bis zum 19.02.2021).

Wie bereits angekündigt, haben wir es uns im Zwergennst nicht nehmen lassen, Karneval in einer abgespeckten Variante mit den Kindern zu feiern. Darüber hinaus haben wir Weiberfastnacht Besuch von unserer Karnevalsprinzessin Emma-Jolin I. bekommen. Und sie kam nicht mit leeren Händen. Für jedes Kind hat Sie einen Kamellebüggel mitgebacht. Darüber haben sich alle Kinder sehr gefreut!

Kinder, die gerade nicht ins Zwergennest kommen, bekommen die Kamellebüggel von den Erziehern nach Hause gebracht. Sollten wir Sie zu Hause nicht antreffen, stehen die Kamellebüggel zur Abholung im Zwergennest für Sie bereit.

Ihr Team vom Zwergennest

Liebe Eltern,
wir möchten Sie gerne über unser Karnevalsprogramm in diesem Jahr mit den Kindern in der Corona Pandemie informieren.

Die Kinder können wie gewohnt von Donnerstag 11.02.21 Weiberfastnacht bis
Karnevalsdienstag 16.02.2021 verkleidet in den Kindergarten kommen.

Weiberfastnacht werden wir in den Gruppen intern mit den Kindern ein kleines
Programm gestalten. Im Turnraum gibt es im Wechsel gruppenintern eine kurze
Discoveranstaltung. Unser Frühstücksbuffet möchten wir für Weiberfastnacht in
angepasster Form (Corona tauglich) mit Ihrer Unterstützung gestalten. Beachten Sie
dazu die Aushänge an den Gruppen und tragen sich bitte in die Liste ein.

Wichtiger Hinweis: Es dürfen keine Waffen mit in den Kindergarten gebracht
werden!

Aktuell ist der Lockdown bis zum 14.02.2021 festgelegt. Folgende Öffnungszeiten
gelten an den Karnevalstagen unter Vorbehalt der Entscheidungen der Bundesregierung.

Donnerstag (Weiberfastnacht) 11.02.2021 von 7.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Freitag 12.02.2021 von 7.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Montag (Rosenmontag) 15.02.2021 von 7.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Bei Verlängerung des Lockdowns werden wir Sie umgehend über die aktuelle Öffnungszeit informieren. Bitte geben Sie uns kurz Rückmeldung (telefonisch oder per Mail), auch für die Planung zum Mittagessen und Frühstück, an welchen Tagen Ihr Kind bis zum 14.02.21 Betreuung benötigt!

An dieser Stelle möchten wir allen Familien danken, die es im Sinne der Solidarität
ermöglichen, ihre Kinder zu Hause zu betreuen. Wir wissen, dass das für alle mit zusätzlichen Belastungen in dieser ohnehin schwierigen Zeit verbunden ist. Nun hoffen wir alle, dass diese Pandemie mit den notwendigen Einschränkungen alsbald wieder etwas mehr Alltag für unsere Kinder im Zwergennest zulässt. Darum sagen wir noch einmal „DANKESCHÖN“ und hoffen darauf in naher Zukunft wieder alle Kinder im Zwergennest begrüßen zu können.

Ihr Kigateam

Liebe Eltern,

die erste Woche des Pandemiebetriebs in diesem Jahr ist vorbei und wir
möchten Sie gerne über unsere weitere Planung informieren.

Nach der Abfrage unserer Familien hat sich ein deutlich geringerer Bedarf
zur Betreuung der Kinder ergeben, als wir erwarten konnten. Aktuell ist es
ca. 50% der Familien möglich ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

Aus diesem Grund ist es möglich unsere Öffnungszeit ab dem 18.01.2012
von 15.00 Uhr auf 15.30 Uhr zu erweitern und die Betreuung auch in den
Randzeiten morgens und am Nachmittag in festen Stammgruppen, als
Vorgabe vom Ministerium, zu sichern. Sollte es unerwartet zu
Veränderungen wie z. B. erhöhtem Personalausfall kommen, werden wir
Sie umgehend über weitere erforderliche Änderungen informieren. Wir
sind sehr zuversichtlich, dass wir diese anstrengende Zeit mit der
gewohnten gegenseitigen Unterstützung, wie schon im letzten Jahr, gut
bewältigen werden. Das hat sich im vergangenen Jahr bereits gezeigt,
wofür wir uns an dieser Stelle sehr bedanken.

Der Appell von Familienminister Dr. Joachim Stamp, die Betreuung der
Kinder im Sinne der Kontaktvermeidung zu reduzieren, bleibt weiterhin
bestehen.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal eindringlich auf die bestehende
Maskenpflicht im Zwergennest sowie auch auf dem Außengelände
hinweisen!

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie immer auf unserer Homepage!
Abschließend noch ein Hinweis zu unserem geplanten Konzeptionstag am
25. Januar 2021. Dieser Termin entfällt anlässlich der aktuellen
Situation mit Corona. Bitte merken Sie sich den voraussichtlich neuen
geplanten Termin am Montag den 12.April 2021 schon einmal vor.

Ihr Team vom Zwergennest

Liebe Eltern,
nicht ganz unerwartet, aber dennoch umso härter, treffen uns weitere
Einschränkungen im eingeschränkten Pandemiebetreib, die Dr. Joachim Stamp am
06.01.2021 in einer Pressekonferenz bekannt gegeben hat.

  • Eltern werden erneut eindringlich aufgefordert, wenn möglich, ihre Kinder zu
    Hause zu betreuen und nicht in die Einrichtung zu bringen! Wenn Sie aber die
    Betreuung in Anspruch nehmen müssen, steht ihnen Ihr Angebot zur
    Verfügung.
  • Die Kinder werden ausschließlich in Ihrer Gruppe betreut und nicht mehr
    gruppenübergreifend.
  • Der Betreuungsumfang wird um 10 Wochenstunden reduziert (wie bereits im
    eingeschränkten Regelbetrieb vor den Sommerferien).

Das bedeutet:

  1. Kinder die bisher 35 Stunden betreut werden, können dann 25 Stunden
    betreut werden
  2. Kinder die bisher 45 Stunden betreut werden, können dann 35 stunden
    betreut werden

 

Das Zwergennest kann in der aktuellen Situation die Öffnungszeit täglich von 7.00
Uhr bis 15.00 Uhr anbieten.

Wichtig für uns ist an dieser Stelle eine Planung, insbesondere für die Versorgung
der Kinder zum Frühstück bzw. Mittagessen, machen zu können. Darum möchten wir
Sie bitten uns telefonisch oder per Email mitzuteilen- an M.Brinke@das-Zwergennest.de -, an welchen Tagen Ihr Kind Betreuung im Zwergennest benötigt.
Sollte der eingeschränkte Pandemiebetreib sich über den 31.01.fortsetzen, bitten wir
Sie uns auch dann für den Februar über Ihren Betreuungswunsch zu informieren.

Weiterhin gilt die bereits vor den Weihnachtsferien eingeführte Regelung, dass die
Übergabe der Kinder über das Außengelände in den Zeiten von 8.00 Uhr bis 9.00
Uhr und von 13.45 Uhr bis 14.30 Uhr erfolgt

Alle weiteren und detaillierten Informationen zum eingeschränkten Pandemiebetreib
vom Ministerium finden Sie auf unserer Homepage.

Liebe Grüße vom Team aus dem Zwergennest

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

gestern Abend haben wir die Information erhalten, dass das Ministerium eine Anpassung bezüglich der Bedingungen für die Inanspruchnahme von Notbetreuungsplätzen beschlossen hat.

So ist es in bestimmten Fällen ab Montag, den 23.03.2020 auch ausreichend, wenn lediglich ein Elternteil als Schlüsselperson definiert ist und eine entsprechende Bescheinigung vom Arbeitgeber vorweisen kann.

Bei alleinerziehenden Schlüsselpersonen muss der getrennt lebende Ex-Partner nicht mehr zwingend hinzugezogen werden.

Darüber hinaus besteht für diese Personenkreise ebenfalls ein Anspruch auf Betreuung am Wochenende.

Das Wochenende 21. + 22.03.2020 ist ausgeschlossen – die Planung kann für die folgenden Wochenenden erfolgen.

Bitte bringen Sie ihr Kind nicht einfach am Montag in den Kindergarten, sondern nehmen Sie heute oder spätestens morgen Kontakt zu uns auf, damit wir

  1. einschätzen können, wie viele Kinder wir betreuen werden
  2. eine entsprechende Personalplanung gewährleisten können.

Grundsätzlich greift der Anspruch auf Notbetreuung für Kinder von Schlüsselpersonen, wenn eine adäquate Betreuung des Kindes im privaten Rahmen nicht gewährleistet werden kann.

An Tagen, an denen wir keine Kinder zu betreuen haben, werden wir die Einrichtung schließen, d.h. es wird niemand vor Ort sein.

Konkret:

  • Benötigen Sie eine Betreuung in der kommenden Woche, rufen Sie uns bitte noch dieses Wochenende an.
  • Ab kommender Woche bitten wir bis spätestens Donnerstag um Betreuungsbedarf für die Folgewoche.
  • Auch ein kurzfristigerer Bedarf wird natürlich besprochen, jedoch möchten wir soviel wie möglich im Vorfeld planen, damit die Betreuungsqualität gewohnt hoch ist und wir uns auch den Erzieher*innen gegenüber fair verhalten.

Sie erreichen uns per E-Mail an vorstand@das-zwergennest.de oder telefonisch unter 0173 / 577 8554.

Bei Rückfragen sind wir gerne für Sie da!

Herzliche Grüße & Bleiben Sie gesund!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,

Bezug nehmend auf die Notbetreuung der Kinder von Schlüsselpersonen möchten wir Sie aus aktuellem Anlass wie folgt informieren:

Es hat sich nun gezeigt, dass die Notbetreuung nicht täglich benötigt wird.
An den Tagen, an denen wir kein Kind zu betreuen haben, werden wir die Einrichtung komplett schließen.

Um hier besser planen zu können, bitten wir alle Schlüsselpersonen, uns die benötigte Betreuung der Folgewoche wöchentlich bis spätestens donnerstags anzuzeigen.

Senden Sie hierzu bitte eine E-Mail an m.brinke@das-zwergennest.de und vorstand@das-zwergennest.de.
Wir bitten Sie hier bewusst um die Zusendung an zwei E-Mail-Adressen, damit Leitung und Vorstand sich kurzfristig besser gegenseitig unterstützen können!
Telefonisch erreichen Sie mich auch gerne unter 0173 577 8554.

Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen herzlich und senden Ihnen die besten Grüßen!
Bleiben Sie gesund!

Caroline Hennsberg
1. Vorstandsvorsitz

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,

zwischenzeitlich haben sich einige Eltern bei uns gemeldet und haben die ein und andere Frage an uns gerichtet.
Auch hat die Landesregierung einige Informationen herausgegeben und wir fassen folgend ein kleines FAQ für, die aktuelle Situation betreffend, für Sie zusammen:

Wer ist Schlüsselperson und hat damit Anspruch auf Kinderbetreuung?
Schlüsselperson sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.
Dazu zählen insbesondere:
Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Diese Schlüsselpersonen dürfen Ihre Kinder zur Betreuung bringen, wenn Sie alleinerziehend sind oder beide Elternteile Schlüsselpersonen sind.

Dieser Kinder dürfen nicht gebracht werden, wenn sie:
Krankheitssymptome aufweisen
Wissentlich in Kontakt zu infizierten Personen stehen, es sei denn, dass seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome aufweisen
Sich in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert-Koch-Institut aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist, es sei denn, dass 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome zeigen
Die aktuellen Risikogebiete sind tagesaktuell abrufbar unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Brauche ich eine Bescheinigung darüber, dass ich/ wir Schlüsselperson(en) ist /sind?
Ja, Ihr(e) Arbeitgeber müssen Ihnen eine Bescheinigung darüber ausstellen, die Sie dem Kindergarten vorlegen müssen.
Diese Bescheinigung muss uns bis Mittwoch, den 18.03.2020 vorliegen.

Monatliche Beiträge Kindergarten
Der monatliche Mitgliedsbeitrag bleibt auch bei Schließung des Kindergartens, insbesondere bei angeordneter Schließung durch Behörden, weiterhin fällig und wird wie gewohnt eingezogen.
Der monatliche Frühstücksbeitrag wird im April nicht eingezogen.
Der Frühstücksbeitrag von März 2020, der ja bereits eingezogen wurde für die beiden ersten Märzwochen und wird für den Zeitraum 20.04. – 30.04.2020 eingesetzt.

Monatliche Beiträge Jugendamt
Hierzu können wir keine Aussage treffen.
Bitte wenden Sie sich an das zuständige Jugendamt, um herauszufinden, ob es eine Möglichkeit gibt, hier eine Rückerstattung zu erhalten.

Matschsachen / Sportsachen
Sollten Sie die Matschsachen / Sportsachen / etc. Ihres Kindes benötigen, die am Freitag im Kindergarten verblieben sind, bitten wir Sie den Kindergarten ab Montag telefonisch zu kontaktieren und eine Zeit zu vereinbaren.

Bei weiteren Fragen und / oder Anmerkungen kontaktieren Sie uns gerne.
Wenn uns weitere Informationen vorliegen, erweitern wir diese FAQ und informieren Sie entsprechend.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Caroline Hennsberg
1. Vorstandsvorsitz

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,

gemäß der heute stattgefundenen Pressekonferenz des NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet und den damit einhergehenden Anweisungen bleibt das Zwergennest im Zeitraum

vom 16.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen.

Kinder dürfen in diesem Zeitraum nicht in Kindertagesstätten, Kindergärten, etc. betreut werden.
Eltern sind verpflichtet, die Betreuung Ihrer Kinder selbstständig zu organisieren und zu gewährleisten.
Wir nehmen den Betrieb voraussichtlich am 20.04.2020 wieder auf.

Ausnahmen können lediglich im Zeitraum vom 16.03. bis 20.03.2020 gemacht werden, wenn beide Eltern oder ein alleinerziehendes Elternteil in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist,
arbeiten / arbeitet und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung des Kindes organisieren können.
Sollte diese Ausnahme bei Ihnen gegeben sein, melden Sie sich bitte schnellstmöglich telefonisch bei Frau Hennsberg (0173 577 8554) oder Frau Wittig (0172 21 64 110) oder per E-Mail an vorstand@das-zwergennest.de.

Bitte seien Sie versichert, dass wir diesen Weg nicht gehen wollten, wir aber den Anweisungen der Landesregierung Folge leisten müssen.

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter dem o.g. Kontakt.

Wir bedauern die Situation und hoffen, Sie finden eine Lösung und eine gute Betreuung für Ihr Kind für diesen Zeitraum.

Sollten wir zwischenzeitlich neue Informationen erhalten, informieren wir Sie schnellstmöglich per E-Mail.
Sollten Sie bislang noch nicht im Verteiler aufgenommen sein, so senden Sie bitte eine E-Mail an vorstand@das-zwergennest.de, um aufgenommen zu werden.

Kommen Sie alle gut und vor allem gesund durch die Zeit!

Mit freundlichen Grüßen

 

Das Team des Zwergennestes & der Vorstand des Zwergennestes