Passend zum jährlichen„Vorlesetag“ haben wir am Freitag, dem 16.11.2018, unsere „Vorleseoma“, FrauGisela Bergholz, das erste Mal im neuen Kindergartenjahr begrüßen dürfen!
Dieser besondere Tag wurde 2004 in Zusammenarbeit von „Stiftung Lesen“,„Deutsche Bahn“ und „DIE ZEIT“ ins Leben gerufen und findet seitdem jeden dritten Freitag im November statt. Dieses Jahr konnten über 680.000 angemeldete„Vorleseaktionen“ (in Privathaushalten, Bibliotheken, aber auch in Zoos,Fußgängerzonen und Gefängnissen) bundesweit verzeichnet werden.

Unter dem Motto „Natur und Umwelt“ wurde auch dieses Jahr der Vorlesetag dazu genutzt, Kindern die Freude an Büchern, am Zuhören und am Lesen näher zu bringen.

Und das ist so wichtig, wie die jährliche Vorlesestudie der drei Institutionen auch dieses Jahr zeigt:
Laut ihr haben etwa 78 Prozent der Kinder, denen mehrmals in der Woche vorgelesen wurde weniger Probleme beim Lesen lernen als Kinder mit wenig Vorleseerfahrung.

Und so ist es umso wertvoller, dass wir in dieser Arbeit von Frau Bergholz ehrenamtlich unterstützt werden.
Um ein ungestörtes Vorlesen zu ermöglichen, wird alle 14 Tage unser Personalraum für sie und eine Gruppe von Kindern unser Personalraum mit dem großen Sofa reserviert. Was gelesen wird entscheidet Frau Bergholz im Vorfeld, um die Bücher thematisch aufeinander abzustimmen, aber auch die spontanen Wünsche der Kinder kommen nie zu kurz.

Auch außerhalb des Vorlesetages und dem Angebot von Frau Bergholz versuchen wir täglich, das Lesen und Vorlesen in unseren Alltag zu integrieren. Sei es durch das Angebot von jahreszeitlich und thematisch angepassten Büchern oder auch dadurch, jedes Ding im Gruppenraum mit einem Zettel zu versehen auf dem der Name dieses Dinges steht, der Fantasie setzen wir keine Grenzen.

So versuchen wir jeden Tag aufsNeue den Kindern einen begeisterten und motivierten Start in die Welt derSchrift zu ermöglichen, denn sie ist die Grundlage für alles was in, während und vor allem nach der Schule kommt.

Das Team vom Zwergennest